Frau Zhou-Geiger mit Prof. Tan 1979 in Shanghai.

Biographie

Xiuwei Zhou-Geiger wurde in Shanghai geboren. In ihrer Heimatstadt lernte sie ab dem 8. Lebensjahr Klavier und Geige. Durch die Kulturrevolution, die 1966 begann, wurde ihre musikalische Ausbildung an der Integrierten Mittelschule der Musikhochschule Shanghai unterbrochen. Später arbeitete sie 8 Jahre lang als Geigerin in einem Orchester. Nach dem Ende der Kulturrevolution nahm sie 1978 das Studium des Geigenbaus und der Violine an der Musikhochschule Shanghai auf. Sie zählt zu den ersten Studierenden des Studiengangs Geigenbau, der genau in diesem Jahr an dieser Hochschule neu eingerichtet wurde. Ihr Lehrer war Prof. Shuzhen Tan, Professor für Geige und der Gründer des Geigenbaus in China.

Als Stipendiatin des DAAD setzte Xiuwei Zhou-Geiger ihre Ausbildung zur Geigenbauerin 1980 in Deutschland fort. 1983 legte sie ihren Abschluss an der Staatlichen Berufsfachschule für Geigenbau in Mittenwald ab. In Hamburg assistierte sie bei der Firma "Geigenbau Schnorr" von 1983 bis 1987, wo sie sich auf die Restauration von Streichinstrumenten spezialisierte. In diesen Jahren erlernte sie die hierfür entscheidenden Techniken. Nach intensiven Arbeitsjahren absolvierte sie im Jahr 1986 die Meisterprüfung - als erste und auch einzige Chinesin in Europa. Ihre eigene Meisterwerkstatt eröffnete sie 1988 zuerst in Hamburg und dann in München. 1990 zog sie aus familiären Gründen mit Ihrem Atelier nach Bonn um. In der Beethovenstadt kann sie heute auf eine mehr als 25 jährige erfolgreiche Tätigkeit zurückblicken. 2016, im Jahr ihrer dreißigjährigen Tätigkeit als Geigenbaumeistein, wurde sie zur Vizepräsidentin des "Verbands Deutscher Geigenbauer und Bogenmacher" gewählt. In ihrer unweit des Bonner Schumannhauses gelegenen Meisterwerkstatt betreut sie die Instrumente eines festen Kundenstamms aus Europa, USA und Asien.


1979 besuchte der berühmte Geiger Isaac Stern die Shanghaier Musikhochschule. Bei dieser Gelegenheit spielte er auf der ersten von Xiuwei Zhou-Geiger gebauten Geige. Er lobte sie: "Wunderbarer Klang und eine sorgfältige Handarbeit, schon beim Opus Nr. 1. Ich interessiere mich sehr an der weiteren klanglichen Entwicklung Ihres Instruments. Vielleicht könnte ich in ein paar Jahren wieder auf ihm spielen?"

20 Jahre später begegnete Xiuwei Zhou-Geiger erneut dem großen Geigenpädagogen Isaac Stern in der Kölner Musikhochschule anlässlich eines Kammermusik Meisterkursus. Er konnte sich noch genau an sie erinnern. Welch freudiges Wiedersehen!

written and designed by Joël Janai
Copyright © 2010 Zhou-Geiger